Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

Erwecke die Heilerin in dir!

Hinterlasse einen Kommentar

2 Besuche musste ich warten, bis heute bei meinem 3. Besuch in der Basilika Maria Magdalena in Vézelay endlich die berühmt Maria Magdalena Statue renoviert wieder in der Kirche zur Besichtigung steht. Ich nehme mir Zeit um mit ihr in ein Zwiegespräch zu kommen und einfach ihre Energie zu geniessen. Dazu höre ich eine segnende Musik. In reinem Weiss schaut sie auf die Besucher zu ihren Füssen. Wer genau hinschaut sieht auch die Tränen auf ihrem Gesicht. Ihr anmutiges Gesicht strahlt viel Demut, aber auch endlose Liebe aus. Und sie gibt mir zu verstehen, dass wenn wir in der Liebe bleiben, wir auch den Verlust eines Menschen verstehen können und wir zur Erkenntnis gelangen, dass Liebe nie endet. Diese Liebe ist endlos und darum inkarnieren wir oft wieder in die gleiche Familie. Ein sehr tröstender Gedanke, der aber auch sehr nachdenklich stimmt, denn das heisst ich heile, wenn ich an meiner Familiengeschichte arbeite, meine Ahnengeschichte.

Natürlich gehe ich auch in die Krypta zu der Reliquie. Von den vorherigen Besuchen weiss ich, dass dort unten unter dem Christusfresko eine besonders hohe Energie ist. Dort geniesse ich auch eine Weile der innigen Verbindung zu Joshua und Maria Magdalena und höre mir Amazing Grace an. Die Verbindung zu beiden und dieser Ort hat eine heilende Wirkung auf mich und ich fühle Frieden in mir.

Schon heute Morgen ist es um die Heilerin gegangen als wir die Ausgrabungsstätte Les Fontaines-Salées besuchten. Es ist ein gallisches Heiligtum mit heilenden Thermen früher sogar Salzquellen. Es hat Funde bis zurück in die Steinzeit. Wir spüren beide, dass dies ein ganz besonderer Ort ist und nehmen uns auch entsprechend Zeit um zu spüren und erkennen. So ist auch die folgende Botschaft mit geistiger Schauung entstanden:

Geistige Schauung

Ich tauche ein in eine andere frühere Welt und höre das Lachen von Kindern und das Singen von Frauen. Es sind heilende Lieder mit frohen Botschaften. Ich höre das stöhnen von Menschen die hier auf Heilung hoffen. Ich spüre unendliche Liebe die von den Heilerinnen ausgeht. Die Dämpfe der Heilquellen lassen die inneren aufkommenden Bilder schwammig erscheinen. Manchmal ein klarer Bildfetzen wie dieser einer rituellen Waschung. Die Frau wäscht den Patienten in langsamen in immer wiederkehrenden Bewegungen. Sie summt in verschiedenen Oktaven Heiltöne. Es ist ein umtriebiger Ort, aber alles läuft harmonisch zusammen. Ein goefer Frieden liegt über diesem Flecken Erde. Kinder werden unterrichtet in Sprachen, Pflanzen- und Tierkunde. Man erzählt sich Geschichten vom weissen Hirsch und seiner Göttin, welche hier verehrt wird. Und so kommt aus der tiefe dieses Ortes die Stimme dieser Göttin zu mir:

Sei gegrüsst, ich bin die Göttin der Heilerinnen von diesem Ort und komme mit meinem Gefährten dem weissen Hirsch zu dir. Ich verkünde dir, frohe Botschaft von diesem wundervollen Ort. Wir sind sehr froh, hat uns die Welt nicht ganz entdeckt, denn wir versuchen diesen Ort so heilbringend wie möglich zu erhalten und doch ist es für Eingeweihte nun Zeit uns zu ‚sehen‘! Altes Heilwissen von Quellen und Heilpflanzen ist hier gespeichert. Uralte Rituale der Heilung und Kräfte, welche von Frau zu Frau über Generationen weitergegeben wurden, sind hier in der Tiefe verankert und dürfen ausgegraben werden. Jeder der sich hier verbunden fühlt, kommt als Seele nach Hause, um die alten Weisheiten und Fähigkeiten wieder zu erlangen. ‚Frauen der alten Heilerinnenzeit ihr werdet im kommenden goldenen Zeitalter gebraucht. Bereitet euch vor und haltet euer Gemüt und Herzen rein‘. Ich danke dir, dass du gekommen bist und gebe dir den Auftrag dein Wissen auszudehnen zu uns, denn wir waren hier nicht die einzigen auf der Welt, welche dieses alte Wissen gelebt haben. Früher brauchten wir kein Telefon um unser Wissen von Ort zu Ort über die Lichtquelle zu verbreiten. Jeder der mit dieser verbinden war, konnte auf sie zurückgreifen. Auch ihr könnt das – erinnert euch daran! So soll es geschehen! Ich bin die Göttin mit dem weissen Hirsch.

Nachdem Bernhard die Botschaft gelesen hat, bestätigt er mir diese, da er das selbe wahrgenommen hat. Es ist eine uralte Heimstätte und mein Gefühl sagt, dass die Verehrung von Maria Magdalena kein Zufall ist. Sie wurde von den Seherinnen dieser Zeit vorhergesagt. So bin ich auch überzeugt, dass Maria Magdalena mit ihrer Familie hier im Burgund war. Es war ihr Auftrag die Lehre der Liebe und ihr Heilwissen in die Welt zu tragen. Das kann ich zwar nicht beweisen, aber mein Herz weiss es.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude beim Spüren der Bilder.

Herzlich

Barbara

Autor: SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s