Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

2 Schwestern die nicht unterschiedlicher sein könnten

Hinterlasse einen Kommentar

Sonnenschein pur hier in der Provence und so entscheiden wir uns am Montag, laut Wetterbericht der kühlste Tag knapp unter 30 Grad ;-), den Besuch der Grotte von Maria Magdalena vorzuverlegen. Gleich am Morgen früh wandern wir los zur Grotte und alle Teilnehmer schaffen den 45-minütigen tiptop. Es hat wenig Touristen und wir haben die Grotte für unsere Besinnung und dem Live-Channeling ganz für uns alleine. Auf dem Weg nach unten machen wir noch einen Stop bei bei der keltischen Quelle und spüren diese kraftvolle Verbungsenergie mit der Urquelle. Auch ist Jesus sehr präsent und so dürfen wir Maria Magdalena und Jesus Seite an Seite wahrnehmen. Der Klosterbesuch und eine Verpflegungspause machen diesen Tag einfach perfekt. Der Montag war dem 2. Chakra gewidmet und so lautet die Kernbotschaft von Maria Magdalena

LIEBE ist die Antwort auf die Fragen im Leben und den Herausforderungen denen wir begegnen. Antworten und handeln wir aus der LIEBE, dann haben wir die Möglichkeit einen neuen Glauben auf Erden zu gebären.

Am Dienstag sind wir nach Tarascon gefahren und haben zuerst das Kloster Saint Michel, Le Frigolet besuchen dürfen. Unser Führer, ein Mönch, zeigt uns mit Begeisterung ’sein‘ Kloster und wir sind etwas verwirrt, denn er trägt rassige Shirts und ein rotes T-Shirt. Scheinbar wird auch das Kloster modern. Wir erfahren viel über die Geschichte und das Klosterleben. Auch die bunte Basilika mit den 12 Säulen, jede einem Apostel gewidmet und im unteren Teil sind pro Säule je eines der Tierkreiszeichen abgebildet, beeindruckt uns alle sehr. Aber das absolute Highlight erwartet uns erst noch. Die Kathedrale der heiligen Martha in Tarascon ist eine energetische Schatztruhe. Nachdem wir 2 Stunden Mittag und eine Übung zum Thema Mars gemacht haben, werden wir von einer quirligen Übersetzerin und einem temperamentvollen Italiener vor der Kirche für die Führung abgeholt. Das erste was uns auffällt ist seine grosse Verehrung zu Martha und mit viel Witz und Charme bringt er uns ihre Geschichte wie sie mir ihren Geschwistern nach Frankreich gekommen ist näher. Für uns wird sogar die Krypta geöffnet und wir dürfen dort in aller Ruhe meditieren. Wir sind im 3. Chakra und es geht um unser inneres Feuer, dem dienen und unserer Durchsetzungskraft. Mit Marha heben wir eine Frau die sehr im Dienenden gelebt hat. Schon bereits als sie noch in Bethanien war. So gibt es die berühmte Szene, wo Martha fragt, wieso sie alles selber tun muss und Maria Magdalena zu Füssen von Jesus sitzen und seinen Worten lauschen darf anstatt zu arbeiten. Unser Führer meint, dass beides für uns wichtig ist in der heutigen Zeit. Zu arbeiten und sich Zeit zu nehmen um zu sinnieren.

Autor: SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s