Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

Maria Magdalena Film

2 Kommentare

Das Fazit vorweg: Ein tiefberührender Film! Aber nicht so wie erhofft oder erdacht! Er ist absolut sehenswert und lässt Einem nachdenklich und im Herzen berührt zurück. Nicht von der Geschichte, sondern von der Frau und Heilerin Maria Magdalena.

Aber ich fange lieber mal von vorne an. Gestern Morgen wachte ich auf und ein lieber Freund schickt mir eine Dankesbotschaft von Erzengel Metatron als SMS. Ich wusste bis an diesem Morgen nicht, ob ich den Film besuchen wollte oder nicht und so war diese Botschaft ein klarer Hinweis, dass es für mich Zeit war den Film zu schauen. Obwohl der Trailer bei mir Herzrassen ausgelöst hatte und ich sehr skeptisch war, ob ich einen Film schauen möchte, in welchem als erst gesagt wird, dass Maria Magdalena Schande über ihre Familie gebracht hat. Und so sitze ich am Abend im Kino mit Bernhard und 2 lieben Freundinnen. Ich bin etwas nervös, da ich aus Erfahrung weiss, dass ich mit meiner Feinfühligkeit manchmal sehr emotionell auf solche Filme reagiere. Aber je näher der Start kommt, um so stiller und ruhiger werde ich. Und genau so ist er: ein stiller Film, Mekerer könnte ihn sogar als langweilig bezeichnen, wenn man ihn nur oberflächlich anschaut. Aber er hat eine Tiefgründigkeit in sich, die ins Herz geht. Nicht etwa über das Leben von Maria Magdalena, da gibt es für mich eine andere Wahrheit. Denn ich weiss, dass Maria Magdalena keine Schande über ihre Familie gebracht hat, sondern ihrer Prophezeiung gefolgt ist. Nein, es ist die Darstellung der Persönlichkeit und dem Wesen von Maria Magdalena. Sie wird als mutige und starke Frau, mit einer immensen Liebe und Gnade in sich, dargestellt. Die Liebe zwischen ihr und ihrem Vater wird eindrücklich aufgezeigt und die Trauer über ihre früj verlorene Mutter zeigt auf, wie feinfühlig sie bereits als Kind war. Es sind kleine Frequenzen im Film, die einem anregen nachzudenken, was für eine Frau sie wirklich war. Bereits mit der ersten Szene des Films wird gezeigt, dass Maria Magdalena eine grosse Heilerin war. Sie hat wie Jesus mit Liebe und Gnade geheilt und war ihm in jeder Hinsicht ebenbürtig. Diese Verbundenheit von Jesus und Maria Magdalena kommt im Film klar rüber, wenn man den Film wirklich mit dem Herzen schaut und sich in die Szenen reinfühlt. Einige eindrückliche Szenen im Film zeigen auf wie Jesus und Maria Magdalena in tiefer Verbundenheit ohne Worte zusammen als Paar geheilt haben. Der Satz: Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau, hat eine neue Bedeutung für mich erhalten.  Mehrere Frequenzen zeigen auf, dass die männlichen Jünger Jesus zwar verehrten, ihn aber als Mensch gar nicht wahrgenommen haben. Einzig Maria Magdalena beschäftigt sich mit ihm als Mensch und der Tiefe seiner Worte und seinem Wirken. Ob das wirklich so war, will ich hier nicht behaupten, aber es hat die Tiefgründigkeit von Maria Magdalena gut aufgezeigt. Mit viel Stärke und Mut hat sie sich nicht unterkriegen lassen und sie wird im Film zu einer Revolutionärin im Namen der Liebe und Gnade. Sehr eindrücklich die Szene; wo selbst Petrus ihr wahres Wesen für einen kurzen Augenblick erkennt. Der Film hat eine ruhige Kameraführung unterstrichen mit feiner Musik und die Geschichte wird in einer Einfachheit, die sehr gut zum Wirken von Jesus gepasst hat.

Und gegen den Schluss des Films sagt sie zu ihren Brüdern (Apostel): Erkennt ihr nicht, dass das Gottesreich in euch zu finden is? Sie suchen immer noch im Aussen und hoffen auf das nächste grosse Wunder.

Wir bleiben in andächtiger Ruhe sitzen und schauen den gesamten Abspann nach dem Film an. Und dann kommt ganz am Schluss des Abspanns dieser wundervolle Song (ich hoffe sehr, dass ich diesen finden kann, um ihn euch zu zeigen) und verstärkt dieses Gefühl von Ruhe und Frieden. Eben das Königsreich in sich.

Und ich frage mich, wann erkennt die Menschheit, dass Gott, also sein Reich in unserem Herzen ist? Wie viele Jahre dauert es noch bis alle dies begriffen haben?

Und dann kommt nochmal die Schlussszene in meinen Kopf, wo Maria Magdalena mit den Frauen loszieht, um seine Lehren weiterzuverbreiten.

Wir Frauen der neuen Zeit haben tatsächlich die Aufgabe Jesus Wort in die neue Zeit zu transformieren. Aber im Gegensatz zu früher nehmen wir unsere Männer mit auf diesem Weg. Oder mit anderen Worten: Jesus wollte uns lehren Gottesreich in uns zu finden und zwar in der Verbindung von Mann und Frau, von Geben und Nehmen, von Führen und Folgen, von männlich und weiblich, von Himmel und Erde, denn es gibt kein Unterschied vom Diesseitigen und dem Jenseitigen – es ist einfach nicht alles mit unseren Augen sichtbar. Aber fühlbar und zwar in unserem Herzen – es ist die allumfassende Liebe, egal ob wir sie als Gott oder Licht bezeichnen, aber wichtig ist, dass wir sie in uns erkennen.

Ich wünsche euch eine Herzenserfahrung mit diesem Film

Herzlich eure Barbara

Bilder sind mit der freundlichen Genehmigung von NBC Universal. Trailer von YouTube – schaut euch die ersten 2 Minuten an mit der Fusswaschung!

MM_Day18_DSC01002.psdMary MagdaleneMM_Day19_DSC09732.ARW

 

 

 

 

 

Autor: SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

2 Kommentare zu “Maria Magdalena Film

  1. Danke liebe Barbara,der Film hat mir auch gefallen.besonders der 2.Teil.es waren keine Worte notwendig um die Liebe und Gnade zu zeigen. Dort allerdings hat die Abwertung der Frauen begonnen.Du hast ihn und uns geschwächt!!. schön 👍 dass das aufgelöst ist. Ich freue mich immer über deine Botschaften.danke💖Gruss Edith

    • Danke liebe Edith für deine lieben Worte und ja das ist nun aufgelöst. Nun müssen wir Frauen einfach lernen unsere Flügel zu brauchen, nachdem Sie so lange lange brach lagen. Aber das lernen wir von Tag zu Tag besser. Danke für dein Sein du tolle Frau. Liebe Ostergrüsse Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s