Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

Dranbleiben!

4 Kommentare

Nun ist er wieder da – der Alltag. Der Start in das neu Arbeitsjahr ist mit Auf und Abs sehr lehrreich und ich erhalte schon das erste Zückerli der Veränderung. Kennt ihr das, dass wenn Dinge drunter und drüber gehen, in den ersten Emotionen frau/man manchmal die Tendenz hat das ganze Bündel hinzuschmeissen? Den eingeschlagenen Weg der sich vorher so stimmig angefühlte abzubrechen und einen ganz anderen zu gehen! Ha gnueg!!! Jetzt halt ohne mich! Schreit die Emotion in mir! Der innere Zweifler rüttelt und schüttelt mich in solchen Situationen manchmal richtig durch. Aber dann nachdem die grössten Emotionen durch sind – und ich habe das Glück eine beste Freundin zu haben, die mir vor Augen hält, dass mein Weg schon der richtige ist – regt sich mein Durchhaltewille wieder, auch wenn ich noch nicht genau weiss, wie ich jetzt gerade mit dem Ab umgehen soll. Nur so nebenbei die Ruhe und Friede-Übung ist im Moment ein Dauerrenner und nicht nur bei mir ;-)! Und dann sitze ich in einer Beratung und meine Klientin erzählt mir, dass sie in der letzten Zeit 3 Platten am Auto hatte und sie sich echt fragt was ihr das sagen will, von wegen Luft draussen sein! Sofort erscheint ein inneres Bild in mir. Das Auto auf dem Pannenstreifen, die anderen Autos fahren dran vorbei und es bleibt dem Fahrer nichts anderes übrig als das Rad zu wechseln. Je nachdem ob ich ein Rad bei mir habe oder nicht komme ich entsprechend weiter. Vielleicht habe ich ein super Ersatzrad bei mir und ich bin in Kürze wieder flott unterwegs oder das Ersatzrad ist solala und ich werde vorsichtig meinen Weg weiterfahren müssen und wenn es grad ganz schief gelaufen ist, muss ich den Abschleppdienst anfordern und komme unter Umständen nur mit einem Umweg und Hilfe an den Ort wo ich hin wollte. Wenn ich mir das so vorstelle, fällt mir auf, dass egal ob ich einen Platten hatte oder nicht, ich doch deswegen nicht gerade das Auto wegschmeisse oder mich nicht mehr auf meinen Weg mache und Auto fahre. Es heisst eigentlich nur Pause machen, unter Umständen Spur korrigieren oder Hilfe von Aussen holen und dann geht die Fahrt mit dem Auto weiter. Ich habe in der letzten Woche in meiner Schreibzeit auf Gran Canaria ein Channeling von Maria Magdalena erhalten, weil ich immer wieder feststelle, dass Personen Mühe mit Verpflichtungen haben, sich schwer festlegen können oder bei einer Sache dranbleiben. Ich bat um die Sicht der Geistigen Welt zum Thema Verpflichtung, Festlegung und Dranbleiben. Und auf der anderen Seite war ja das Channeling von Ruhe und Frieden. Und ich stelle für mich fest, dass es für mich nicht heisst, wenn etwas nicht so geht wie ich es möchte, dass ich gerade mein ganzes Projekt oder den eingeschlagenen Herzensweg loslassen muss . Und ich auch nicht im Selbstzweifel untergehen soll, sondern dass es heisst den Spurwechsel oder die Hilfe, um wieder Vorwärts zu kommen, anzunehmen. Um wieder ein Stück weiter auf meinem Herzensweg zu kommen, auch wenn das heisst, dass es eventuell langsamer oder anders geht als geplant. Das Wie scheint nicht meinem Willen zu entsprechen, sondern deinem Willen durch mich (El Morya) zu entsprechen, da meine Seele ja immer am Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln ist.

Hier nun also das Channeling von Maria Magdalena:

Seid gegrüsst ich bin Maria Magdalena, ich freue mich zu euch zu sprechen. Das Thema Verpflichtung und Festlegung für eine Sache oder eine Person ist für euch Menschen in der heutigen Zeit eine echte Herausforderung. Selbstverständlich sind Menschen unterschiedlich veranlagt und daher reagieren sie auch unterschiedlich. Die vielen verschiedenen Möglichkeiten, welche ihr heute habt machen Entscheidungen und sich Festlegen nicht einfach, denn das Gefühl, dass es noch etwas Besseres, Richtigeres oder Passenderes für euch geben könnte, lässt euch zum Teil zum ewigen Suchenden werden. Aber oft fällt es euch schwer in einer Verpflichtung zu bleiben, wenn sich Hindernisse, Stolpersteine und Probleme bilden. Ihr deutet dies als wäre es das Zeichen etwas zu beenden und weiter zu gehen und merkt oft nicht, dass es darum geht gerade in solchen Zeiten dabei zu bleiben. Es eben gerade die Meisterprüfung ist, die Situation auszuhalten und aus ihr zu lernen. Das sind harte Worte, nicht um euch zu kritisieren sondern um euch aufzufordern im Leben in gewissen Situationen nicht einfach aufzugeben. Verpflichtung heisst, dass ihr eine Pflicht übernehmt und das wiederum bedeutet, dass ihr in euren Augen scheitern, Fehler machen oder eine falsche Entscheidung treffen könntet. Und genau dies ist die Herausforderung, denn ihr wurdet unter Umständen für vergangene Entscheidungen und Fehler in Verpflichtungen verurteil und nun fällt es euch schwer in Verpflichtungen zu bleiben oder euch für etwas festzulegen. So habt ihr jederzeit die Möglichkeit dem Scheitern aus dem Weg zu gehen und erkennt nicht, dass Scheitern ein Teil des Lebens ist. Und ich sage euch sogar, dass Scheitern ein Teil des Erfolgs ist, denn wenn ihr euch ganz und gar für eine Sache oder Person verpflichtet und mit den Herausforderungen klar kommt, ja dann kann das Universum euch den grössten Erfolg und das grösste Glück präsentieren, denn dann könnt ihr erst erkennen was für eine Grösse in euch steckt. Wir wissen, dass Verpflichtung und Festlegung eine der grössten Herausforderungen der heutigen Menschen ist und nehmen immer eure Beweggründe für eine fehlende Verpflichtung urteilslos an, aber wir möchten euch auffordern genau hinzuschauen um nicht einer Illusion zu erliegen. Ruft uns in solchen Situationen an eure Seite. Wir bringen euch den nötigen Mut dazu. So sei es ich bin Maria Magdalena

Ich frage Maria Magdalena wie wir den Unterschied erkennen zwischen Beenden/Loslassen und Dranbleiben/Festzulegen/Verpflichten und sie sagt mir:

Wenn es sich um eine Fortsetzung in eurem Lebensweg handelt, also um eine Weiterentwicklung, dann müsst ihr beenden und loslassen. Wie sagt ihr so schön ‚wenn es am Schönsten ist kann man gehen‘. Damit will ich sagen, wenn keine Disharmonie und Ängste mehr da sind und ihr die Lektion gelernt habt, die nötige Erkentniss integriert habt, dann könnt ihr loslassen. So entsteht dann die freie Wahl weiter in der Verpflichtung zu bleiben oder nicht. Wenn es euch aber schwer fällt in einer Verpflichtung zu bleiben oder eine Festlegung einzugehen, weil ihr Angst vor Fehlern und dem Scheitern habt, dann ist es Zeit um dran zu bleiben. Ihr könnt dies gut erkennen, denn meistens wart ihr schon einige Male in der gleichen Situation, einfach in einem anderen Kontext oder Umfeld. Ihr erhaltet solange solche Umfelder bis ihr die Lektion der Festlegung und Verpflichtung und dem damit zusammenhängenden Entwicklungsschritt gelernt habt. So sei es ich bin Maria Magdalena

Ich finde es ja wieder mal spannend wie sich die erhaltenen Channelings in kürzester Zeit in meine Lebenserfahrungen manifestieren. Es kommt mir manchmal vor als wäre ich der Vorkoster meiner Channelings für die Leser. Und auch damit ich sie auch wirklich verstehe, gibt mir meine Seele immer wieder Lebenslernstücke dazu, dass ja nichts nur Theorie bleibt und ich auch die praktische Erfahrung dazu habe. Wenn ich mich dann mal bei meinen geistigen Helfern beklage, dass ich ja gut mal auch nur die Theorie lernen dürfte, kommt immer die gleiche Antwort: Du würdest in deiner Praxis ja nicht mehr authentisch wirken können und genau das ist eine deiner grössten Stärken!

Was will Frau dazu noch sagen, also ab in alle Lebenserfahrungen und Erkentnisse und nicht vergessen ICH BLEIBE DRAN! Und du?

Ich grüsse euch herzlich

Barbara

IMG_0374

Feuer der Transformation!

IMG_0376

Papageienblume!

IMG_0377

Mandelblütenbaum in voller Blüte!

IMG_0390Maria Magdalena im türkiesfarbenen Mantel – hat mich tief berührt!

IMG_0394

Schutzengel der Fischer!

Autor: SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

4 Kommentare zu “Dranbleiben!

  1. Hallo Barbara

    Tja wie es dir so ergeht wirst du denken.Ich mache diesen Super G schon lange mit.Seit letzter Woche steht fest das ich in der Lonza auf 80 Prozent wechsle.Hab einen Raum gefunden in dem ich massieren werde.in Visp.Ab April fange ich am Samstag an.Momentan bin ich dabei die Sachen für meinen Raum zusammenzutragen .Bis es soweit war habe ich all dieses hin und her zur Genüge erlebt.
    Alles gute für euch zwei.

    GLG Urs 😘

    Von meinem iPhone gesendet

    >

  2. Ein Beitrag so genau zur richtigen Zeit, dass ich schmunzeln muss. Ein Tag, nachdem ich gefragt wurde, weshalb ich eine bestimmte Situation im Beruf so hinnehme. Ich stimme zu, Veränderung wird es brauchen. Aber innerlich weiss ich, dass gerade im Jetzt nicht der Wechsel sondern eben das Dranbleiben Thema, Herausforderung und Geschenk zum Wachstum sind. Hat mir neuen Mut gemacht, danke. – Und ausserdem: ich habe plötzlich türkisfarbene Kleider an und kaufe ein zusätzliches Oberteil – und sehe nun das Bild der türkisfarbenen Maria Magdalena. Ich stimme mich also ein! Wie wunderbar diese Schöpfung ist und voller Zeichen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s