Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

Nach Hause – St. Gabriel – im Ende liegt der Anfang

6 Kommentare

Oh es fällt uns schwer, unser B & B ÔAnges zu verlassen. Unsere Gastgeber finden, dass das Haus ohne uns leer sein wird. Ich weiss, dass das nicht so sein wird, denn diese 2 Engel in Menschenform werden immer wieder mit ihrer Herzlichkeit liebe Gäste anziehen. Ganz nach dem Gesetz der Resonanz. Bei der Abfahrt umarmen wir uns herzlich. Mona und ich haben 2 neue Seelenfreunde gefunden und auch wenn wir uns selten sehen, werden wir in Gedanken verbunden sein. Wegen dem Aussprechen ihres Hotelnamens werden sie es neu ‚Aux Anges‘ nennen und wir finden, dass dies den Tatsachen entspricht, denn wir wurden 7 Tage von Engeln umsorgt. Schöne Gespräche sind entstanden und mein Französisch scheint auch nicht ganz vergessen zu sein. Wir fahren also los und nehmen Emanuelle und Georges in unseren Herzen mit. Heute möchten wir noch die Kappelle Saint Gabriel besuchen. Ich freue mich, ist doch der Erzengel Gabriel mein Lieblingsengel. Die Kapelle liegt umgeben von Olivenbäumen und wir bewundern die äusserst interessante Aussenfassade. Es geht um die Ankündigung der Geburt Jesus an Maria durch Gabriel. Eine wichtige Rolle spielt hier die Mutter von Johannes dem Täufer – Elisabeth, denn auch ihr erschien Gabriel um den neuen Messias anzukündigen. Ich bin beeindruckt: am Ende unserer Reise stehen wir am Anfang der Geschichte Jesus. Sofort wird mir bewusst, in jedem Ende liegt der Neubeginn. Ich erhalte die Botschaft: du gehst nach Hause und wirst einen spirituellen Neubeginn in klarer Absicht machen. Und weiter wird mir gesagt, dass alle, welche sich in den letzten Tagen mit uns auf die Reise begaben, in irgendeiner Form in der nächsten Zeit einen Neubeginn erleben werden. Sind wir also gespannt und lassen es klar fliessen. Leider ist die Türe zur Kapelle geschlossen und es macht sich eine leichte Enttäuschung breit – da höre ich die sanfte liebevolle Stimme von Maria Magdalena: gehe um die Kirche rum. Und auf der Rückseite genau vis á vis der Eingangstüre hat es einen kleinen offenen Spalt in der Mauer. Sie sagt: mach ein Foto mit Blitz und Du wirst das Innere sehen können, denn mit blosem Auge ist alles schwarz. Ich mache was mir gesagt wird und finde es spannend was mir gezeigt wird. Also eins in die Mitte, eins rechts und eins links. Schauen was auf dem Bildschirm ist…. UNGLAUBLICH, links ein leuchtender weisser grosser Orb!!! Keine Frage, das ist Erzengel Gabriel. Wir sind beide baff und freuen uns wie kleine Kinder. Was für ein Abschlussgeschenk für unsere Reise. Nun jedes weitere Foto zeigte uns noch mehr Orbs. Diese werde ich Euch auf den Blog stellen, wenn ich wieder zu Hause bin. Dazu gibt es scheinbar noch eine Botschaft ;-).
Nun möchte ich mich für Euer Begleiten bedanken und vorallem meiner Seelenschwester Mona für die liebevolle Begleitung, ihrem herrlich klingenden Lachen, ihren gute Fahrkünsten, ihrem perfekten Französisch und ihrer unendlichen Freundschaft die sie mir entgegen bringt. Merci Engeli,mon âme soeur et coeur.

Botschaft von Maria Magdalena
Seid gegrüsst ich Maria Magdalena freue mich heute zu Euch zu sprechen. Was für eine Freude, Euch meine Botschaften übermitteln zu dürfen. Für mich ist es eine grosse Ehre zu Euch sprechen zu dürfen und ich empfinde es als grosses Glück, dass es Medien gibt, welche meine Botschaften in die Welt tragen. Ich möchte Euch bitten, jede Botschaft mit Eurem Verstand und Eurem Herzen zu prüfen. Wenn Ihr nicht sicher seit, ob etwas für Euch ‚das Richtige‘ ist, dann hört ausnahmslos auf Euer Herz, denn dieses wird immer von mir berührt. Worte sind in meiner Welt als Lichtwesen zu wenig multidimensional und so transformiere ich immer auch Gefühle und Empfindungen in die Botschaften. Und so sind wir schon bei meinem heutigen Thema. EURE GABEN, FÄHIGKEITEN SPIRITUELL/MEDIAL UND ALLGEMEIN! Jeder Mensch wird mit verschiedene Begabungen geboren und Eure Seele hat einen Lebensplan ausgewählt, welcher vorsieht Eure Begabungen und Fähigkeiten zu leben. Ich sehe sooo oft wie Wenige von Euch die Begabungen wirklich leben. Ihr geht zwar in Kurse und Seminare, aber oft entwickelt Ihr Eure Fähigkeiten nur zum Teil und geht dann schon zum Nächsten rüber. Wenn Ihr aber eine Richtung eingeschlagen habt, welche Euch zusagt, dann bleibt dran. Vertieft diese und je tiefer Ihr geht, umso mehr Möglichkeiten haben wir mit Euch zu arbeiten. Glaubt mir, wir haben Möglichkeiten Eure medialen Fähigkeiten in der Zukunft zu entwickeln, das kann ich nicht in Worte fassen. Damit Ihr in diese Tiefe kommen könnt, braucht es eine stetige Weiterentwicklung Eurer Persönlichkeit, regelmässige Meditation – früher wurde das Gebet oft an diese Stelle gesetzt, denn die Menschen zu meiner Zeit und die ersten hundert Jahre nach der Kreuzigung Joshuas, waren die Menschen in ihrer Religion sehr spirituell ohne das Machtgehabe, welches dann später überhand genommen hat – und der Wille bei der Sache zu bleiben. Auch möchte ich Euch auffordern Eure Begabungen und Fähigkeiten zu leben. Lasst es in Euren Alltag einfliessen, benutzt Eure medialen Fähigkeiten in Eurem weltlichen Beruf und lasst die bewusste Lebensweise in Euer Zusammensein mit Familie, Freunde und Mitmenschen einfliessen. Egal ob die Fähigkeiten und Gaben schon voll ausgereift sind oder nicht, fangt an sie zu benutzen. Heute!!! Es geht hier nicht um in einen Perfektionismus zu kommen, sondern um die Entwicklung. Eine Blume entfaltet ihre Knospe auch nicht in einem Tag und ist denoch bereits eine schöne Blume. Ich möchte Euch motivieren in Eure Begabungen und Fähigkeiten zu vertrauen, auch in Euch als Person. Ihr seit alle ein Licht Gottes und wenn Ihr dieses leuchten lässt indem Ihr Eurer Seele und ihrem Plan Ausdruck verleiht und lebt für das was Ihr geboren wurdet, dann könnt Ihr nichts Falsches tun. Im Gegenteil, Ihr kommt so in Eure Stärke und Kraft. Aus dieser könnt Ihr dann alles erschaffen was Euch am Herzen liegt. Ich Maria Magdalena habe gelernt auf meine Fähigkeiten und der Begleitung meiner geistigen Führer zu vertrauen. Ja genau auch wir hatten Führung aus geistigen Ebenen. Zu meiner Zeit war es aber einfacher „hinzuhören“, die Welt war stiller. Darum ist es wichtig, dass Ihr Euren Fähigkeiten regelmässig Zeit widmet. Lasst Euch aber bitte auch nicht entmutigen, wenn mal nicht alles am Schnürchen läuft, sondern nehmt an wie es im jeweiligen Moment ist. Es ist wie es ist und so ist es gut und richtig. Fällt aber auch nicht ins Gegenteil. Missionieren ist nicht Spiritualität leben. Nur noch mediale Botschaften erhalten ist nicht Spiritualität leben und als Seele in einem Menschenkörper auch nicht bekömmlich. Spiritualität leben bedeutet ein Mensch zu sein der bewusst mit seinem Leben und seiner Umgebung umgeht und anfängt zu verstehen, dass zwischen Himmel und Erde noch eine immense Welt des Unsichtbaren besteht. Die Verbindung zu seinen geistigen Helfern, den Engeln und anderen Lichtwesen wie eine gute Freundschaft zu pflegem und sie in sein Leben zu integrieren. Lebt Eure Begabungen und Fähigkeiten und Ihr werdet zu lebendigeren Menschen. So sei es. Eure Maria Magdalena
(Bitte gebt eure Achtung der Autorin und benutzt die Texte und Bilder für Euch persönlich)

Das Ende ist ein Neuanfang
Mit dem Ende der Reise in die Provence ist meine persönliches ‚coming out‘ als Botschafterin von Maria Magdalena abgeschlossen und somit der Startstein gesetzt um regelmässig mit ihr spirituell zu arbeiten. Sei es in neuen Blogbeiträgen, Livechannelings, an Erlebnisabenden oder Seminaren mit Maria Magdalena, denn sie möchte uns noch vieles mehr ofenbahren und lehren. Sie war zu ihrer Lebzeit eine Eingeweihte und Heilerin. Ihre Zeit ist gekommen um uns Menschen in unserem Transformationprozess zu unterstützen und uns ihr Wissen der heilenden Mystik weiterzugeben, denn auch unsere Zeit ist gekommen. Ich werde mich mir grosser Freude dieser Aufgabe widmen in Demut und Hingabe. Mein grösster Dank gilt ihr, meiner Seelenführerin Maria Magdalena!

20140727-162310-58990902.jpg

20140727-162306-58986568.jpg

20140727-162308-58988637.jpg

20140727-162307-58987623.jpg

20140727-171231-61951893.jpg

Autor: SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

6 Kommentare zu “Nach Hause – St. Gabriel – im Ende liegt der Anfang

  1. Liebs Engeli, merci, dass i mit Dir di wunderschöni Reis ha chönne mache und dass i Di uf de Spure vor Maria Magdalena ha dörfe begleite! Es isch für mi e wunderbari Erfahrig gsi und i nimme ganz viel mit vo däm vo mir gseh u erläbt hei und natürlech o us de Botschafte wo Du empfange hesch. Soooo schön, dass Du mini Seelefründin bisch!!! Muntsch, Mona

  2. Liebe Barbara
    herzlichen Dank für die tollen Bilder und Texte. Ich kam richtig ins Träumen und konnte mir die Orte und Kapellen richtig vorstellen.
    Ich hoffe ihr habt, oder hattet eine gute Heimreise und freue mich auf unser wiedersehen in den Meditationsabenden.
    Alles liebe
    Margrit

  3. Liebe Barbara, liebe Monika,
    gerade heute hat sich etwas von meinen Begabungen in eine neue Richtung gewendet. Als ich dann den Text gelesen hatte musste ich schmunzeln. Bin gespannt wie es weiter geht.
    Ein grosses Dankeschön an Euch Beiden, dass ihr uns Menschen die Möglichkeit gegeben habt mitzureisen. Auf den Spuren einer Frau die für uns Frauen immer wichtiger wird!
    Danke, Maria Magdalena dass du zu uns Gesprochen hast und auch du mich in diesen Tagen mit deiner Energie begleitet hast.
    Seit herzlich umarmt,
    christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s